„Ostara“ Jahreskreisfest

24. März 2019

15:00 - 17:00

Mühlenstr. 32 -34, Chemnitz

17,50- € (oder Jahreskarten)

Wir laden Euch wieder ein diese Zeit hin zum Licht bewusst mit uns zu erleben. Begegne Dir und der Natur auf besondere Weise.

Frühlings-Tag-und Nachtgleiche

“Ostara”

Zur Frühlings-Tag- und Nachtgleiche sind Licht und Schatten ausgewogen. Die Fastenzeit geht zu Ende, es vollzieht sich ein Wandel hin zu Licht und Fülle.
Es wird wärmer und lichter und die Natur sprüht geradezu vor Energie und Farbenpracht.

Von der alten Sprach- und Lautgeschichte her, die auch mit der Runensprache verbunden ist, besteht „Os-tara“ aus zwei Silben. „Os“ ist Mund-Schoß-Erde-Geburt-Entstehung. Und „tar“ bedeutet zeugen. Ostara bedeutet also Erd-Zeugung im Frühling. Auch Osten kommt von dieser ersten Silbe. Im Osten geht die Sonne auf, wird sie geboren. Das Erscheinen des Lichtes wurde immer im Osten erlebt. Man könnte aber auch sagen Ostara bedeutet, aus dem mütterlichen Schoß und dem mütterlichen Urgrund der Liebe erwächst alles Sein, und in den mütterlichen Schoß zieht sich alles wieder zurück. Auszug aus http://www.jahreskreis.info/files/fruehling.html

mit: Ellen Kaettniß | Meditation | Yoga
Gabriele Paul | Seelsorgerin | Tanzpädagogin

Karfreitag Meditation in Stille

read next