Nach der Geburt ist Yoga eine wunderbare Möglichkeit die Rückbildung des Körpers zu unterstützen und wieder ganz in der eigenen Mitte anzukommen. Ich freue mich darauf Sie, gemeinsam mit ihrem Kind, in dieser Zeit voller neuer Themen zu unterstützen.

Mama-Kind-Yoga

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt ihres Kindes!

Egal ob sie ihr erstes oder ein weiteres Kind geboren haben – ein neuer, spannender Lebensabschnitt mit einem neuen Familienmitglied beginnt. Ihr Körper hat nicht nur unter der Geburt, sondern in der gesamten Schwangerschaft erstaunliches geleistet. Er hat einen Menschen erschaffen und ihn in sein Leben entlassen. Dafür sollten wir unseren Körper feiern und ihm all die Liebe, den Respekt und die Zuneigung zukommen lassen, den er verdient hat.

Kleine Neigeborenen Babyfüsschen in einer Decke.
Mama-Kind-Yoga mit Anuschka

Warum ist die Rückbildung nach der Geburt so wichtig?

In der Schwangerschaft hat der Körper erstaunliches geleistet! Die Gebärmutter hat sich um ein Vielfaches ausgedehnt und ihr Baby wachsen lassen. Dabei hat sie die Bauchmuskeln auseinandergeschoben, um Platz für ihr Baby zu schaffen. Nach der Geburt zieht die Gebärmutter sich wieder zusammen und auch die Bauchmuskeln müssen wieder ihren ursprünglichen Platz einnehmen um die Rektusdiastase zu verschließen und so die gewohnte Stabilität im Rumpf herzustellen.

Die Stabilität wird aber nicht nur durch einen starken Rumpf gewährleistet, sondern auch durch einen stabilen Beckenboden. Während der Schwangerschaft hat der Beckenboden das steigende Gewicht ihres Babys getragen, zur Geburt wurde er dann ganz weich und hat sich geöffnet, sodass nach der Geburt die Zeit gekommen ist, ihn wieder zu kräftigen und zu stärken.

Eine körperlich stabile Mitte kann auch dabei helfen seelisch stabil zu werden und mit den Herausforderungen des Mama-Alltags zurecht zu kommen. So ein neuer Erdenbürger kann die Emotionen und das gesamte Leben auf den Kopf stellen und auch hier kann Yoga helfen das neue Leben anzunehmen und in Balance zu kommen.

Rückbildung mit oder ohne Kind?

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile: Wir haben uns dazu entschieden Sie mit ihrem Kind zu empfangen, um ihnen die Herausforderung der Betreuung ihres Kindes zu erleichtern. Sollten sie dennoch eine Betreuung haben, können Sie natürlich auch ohne Kind teilnehmen.

Mama-Kind-Yoga – Zurück zur eigenen Mitte

Ab ca. 6-8 Wochen nach der Geburt können Sie wieder Yoga praktizieren. Bitte sprechen Sie sich über eventuelle Geburtsverletzungen oder Kaiserschnittnarben mit ihrem Arzt oder Hebamme ab.

Mama-Kind-Yoga kann im gesamten ersten Lebensjahr geübt werden, letztlich so lange bis Sie sich wieder stabil genug für ihre gewohnte Yogapraxis fühlen.

Wann, Wo und Wie können sie teilnehmen?

Kursbeginn: mittwochs 9:00 Uhr

Kursort: Mühlenstr. 34 – 36 | 09111 Chemnitz

Dauer: 60 Minuten

Der Einstieg in den Kurs ist laufend möglich.

Kursleiterin: Anuschka

Doula | Stillberaterin | Prä- und Postnatalyogalehrerin

Als Doula Geburtsbegleiterin möchte ich Frauen in der Schwangerschaft, während der Geburt und auch im Wochenbett dabei unterstützen ihren Weg zu gehen. In einer regelmäßigen Yogapraxis sehe ich die ideale Möglichkeit sich während der Schwangerschaft körperlich und mental auf die Geburt vorzubereiten. Und auch nach dem Wochenbett konnte ich erfahren wie heilsam Yoga für Körper, Geist und Seele sein kann.

Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.Maria Montessori