Auch du kannst meditieren lernen!
Wenige Minuten täglich für mehr Glück und Zufriedenheit

Vorteile von Meditation

Meditieren bringt ihnen bei regelmäßiger Übung nicht nur mehr innere Gelassenheit und Zufriedenheit, sondern kann auch bei Alltagsproblemen sehr hilfreich sein. In unserem Leben gibt es immer wieder Herausforderungen die wir bewältigen müssen, Dank der Meditation stellt sich rascher wieder Gelassenheit ein und wir sind fähig schneller aus dem Stresskarusell auszusteigen und wieder in unsere Mitte zu kommen.

Wir lernen uns besser kennen und freundlich mit uns zu sein und damit auch zu unseren Mitmenschen.

 Meditation im Zentrum der Stadt,  bei Yoga-Inspiration in Chemnitz.

Meditation im Zentrum der Stadt, bei Yoga-Inspiration in Chemnitz.

In vielen Studien wurde die positive Wirkung von Meditation beeindruckend nachgewiesen. Erfahrungsberichte belegen dies ebenfalls. Wenn sie sich tiefer mit dem Thema befassen wollen, auf der Website „Das Gehirn.info“ können sie viele Informationen dazu finden.

Effekte von Meditation auf die psychische Gesundheit

  • Verbessertes Stressempfinden, Emotionale Stabilität und positives Denken
  • erhöhte Achtsamkeit und Geduld
  • bessere Gedächtnisleistung, Konzentration und geistige Flexibilität
  • Intuition und Körperwahrnehmung

Effekte von Meditation auf unsere körperliche Gesundheit

  • Besserer Schlaf
  • Reduziertes Schmerzempfinden
  • Gesenkter Blutdruck
  • Gestärktes Immunsystem

Namaste-Meditation mit Ellen Kaettniss in Chemnitz

Meine Seele ehrt deine Seele. Ich ehre den Ort in dir, an dem sich das gesamte Universum befindet. Ich ehre das Licht, die Liebe, die Wahrheit, die Schönheit & den Frieden in dir, denn sie sind auch in mir. Indem wir diese Dinge teilen sind wir vereint, sind wir gleich, sind wir eins.Mahatma Gandhi

Kann ich meditieren?

Ich bin der Meinung jeder kann meditieren lernen, da jeder von uns atmet. Wenn wir es schaffen uns mit unserem Atem zu verbinden, die Achtsamkeit auf das Heben und Senken unseres Körper zu richten, fällt es uns leichter die Gedanken einfach als Gedanken wahrzunehmen und uns nicht mehr so stark von ihnen beeinflussen zu lassen. Der Atemrythmus wird ruhiger und die Anstrengung weicht. Wir sitzen und atmen, nicht mehr und nicht weniger.

Wie fange ich an?

Jeden Mittwoch biete ich eine offene Meditationsgruppe im schönen Zentrum von Chemnitz an. Diese vermittelt Wissen und Fähigkeit um eine eigene Meditationspraxis zu entwickeln.

Wir praktizieren Sitzmeditation und richten dabei unsere Aufmerksamkeit auf den Atem.

Grundlage jeglicher Meditationpraxis ist die Fähigkeit meinen Geist, meine Aufmerksamkeit auszurichten und in dieser Ausrichtung zu halten. Das stede Spiel meiner Gedanken gelassen zu beobachten ist eine große Herausforderung. Doch wenn es auch nur für einen kleinen Moment gelingt, ist es eine große Befreiung und wichtige Erfahrung für die Herausforderungen des Alltags. Deshalb üben wir in mehreren kleineren Sequenzen.

Mit Entspannungsübungen habe sie die Möglichkeit der Meditation nachzuspüren und die Erfahrung im eigenen Körper zu verankern. Natürlich ist auch Raum für Reflexion und Erfahrungsaustausch.

Die einzelnen Übungen sind so aufgebaut, dass sie gut zu Hause wiederholt werden können, so sind sie in der Lage eine eigene Meditationspraxis entwickeln. Diese ist wichtig um Meditation nicht als Ausnahme, sondern als Regel in ihren Alltag aufzunehmen.

Meditation-Kurse bei Yoga-Inspiration in Chemnitz

Meditation-Kurse bei Yoga-Inspiration in Chemnitz

Welche Sitzhaltung ist angemessen?

In der Sitzmeditation ist es gut eine aufrechte und gleichzeitig entspannte Sitzhaltung einzunehmen. Ob sie dafür einen Stuhl, ein Meditationskissen, oder einen Hocker benutzen ist gleich. Sorgen sie gut für sich und ihren Körper. Wenn sie z.B. beim Schneidersitz Schmerzen in den Knien haben, dann stützen sie ihre Knie mit Kissen, oder Decken ab. Wenn Sie nicht gut frei sitzen können, dann setzen sie sich an eine Wand. Was immer ihnen hilft entspannt und aufrecht zu sitzen, ist gut.

Worauf richte ich meine Aufmerksamkeit?

Wenn sie ihre Meditationshaltung gefunden haben, dann atmen sie tief ein und versuchen sie beim Ausatmen noch vorhandene Spannung zu lösen. Probieren sie aus, ob sie ihre Augen lieber schließen, oder sanft zu Boden richten.

Um erstmal bei sich anzukommen ist der Körperscan eine gute Hilfe. Wandern sie langsam mit ihrer Aufmerksamkeit durch ihren Körper, nehmen sie einfach nur wahr was ist, versuchen sie es nicht zu beurteilen, oder zu beschreiben – einfach wahrnehmen.

Meditation-Kurse bei Yoga-Inspiration in Chemnitz

Meditation-Kurse bei Yoga-Inspiration in Chemnitz

Dann lassen sie ihren Atem frei fließen und beobachten sie ihn innerlich, da wo sie ihn am Besten spüren, an der Nase, an der Brust, oder am Bauch. Nutzen sie ihren Atem um sich zu fokussieren. Wenn Gedanken auftauchen, dann nehmen sie  wahr – ich denke – das hilft die Gefühle, die oft einhergehen mit Gedanken, zu stoppen und wieder im Hier und Jetzt zu sein.